Beim Frühlingsfest im Land der Tiere am 26.5.2019 warten wieder viele Highlights, ein bunter veganer Markt mit vielen Informations- und Verkaufsständen und jede Menge leckeres Essen auf euch. Und natürlich viele gerettete Tiere: Schweine, die vom Tiertransporter fielen, Schafe aus Tierversuchslaboren, Puten und Hühner aus Tierfabriken, ausgesetzte Schildkröten und viele mehr.

Bei eurem Spaziergang durch das Land der Tiere könnt ihr viele der mehr als 100 Bewohnerinnen und Bewohner kennenlernen. Für all eure Fragen zu den Tieren und den Geschichten ihrer Rettung stehen euch unsere „Lebenden Schilder“ zur Verfügung.

Entspannen könnt ihr bei Musik und Unterhaltung von Séimí, einem veganen Singer/Songwriter und Aktivisten aus Schottland, der tiefgründige Lieder und Geschichten über Empathie, Gerechtigkeit und Mitgefühl schreibt. Ebenso freuen könnt ihr euch auf den Auftritt von Singer/Songwriter Gab De La Vega aus Italien und die kritischen Geschichten des wahren Lebens, die seine Musik mit Hardcore-Punk-Background erzählen.

Zwischen Tieren, Musik, veganer Currywurst und veganer Donauwelle gibt es noch mehr für euch: Wie wir alle jeden Tag die Welt retten können, erzählt euch Schauspieler und VeggieWorld Podcaster Lars Walther in seinem Vortrag „Everyday Heroes“. Zum Land der Tiere selbst bekommt ihr tiefere Einsichten bei einem Vortrag von Jürgen Foß, der beide Seiten der Tierhaltung, „Nutztierhaltung“ auf der einen, das Leben geretteter Tiere auf der anderen Seite, seit einem Vierteljahrhundert kennt.

Für den guten Zweck könnt ihr bei Frühlingsfest natürlich auch einiges tun: Ein paar „Sparschäfchen“ füllen, euer zukünftiges Patentier kennenlernen, euch durch das Kuchenbuffet futtern, bei der Tombola jede Menge Lose kaufen und tolle Gewinne mit nach Hause nehmen. Oder euch einen neuen „Hofschnitt“ gönnen. In gemütlicher Atmosphäre könnt Ihr euch von professionellen Friseur*innen die Spitzen schneiden, den Bart stutzen oder einfach nur die Haare in Form bringen lassen.

Für Kunstinteressierte steht die neue und einzigartige Kunstausstellung im Land der Tiere offen. Sie zeigt Werke verschiedener Künstler*innen, die sich kritisch mit dem ambivalenten Verhältnis von Menschen zu Tieren auseinandersetzen – und gibt Inspiration, Verhaltensmuster zu hinterfragen und Utopien mitzugestalten.

Wir freuen uns auf euren Besuch!