Willkommen im Land der Tiere!

Lebensort für gerettete Tiere und veganes Tierschutzzentrum

Das Land der Tiere liegt in Mecklenburg-Vorpommern, nur eine Autostunde von Hamburg Richtung Berlin entfernt. Die Stiftung Tiernothilfe hat hier mit Hilfe vieler Unterstützer*innen einen einzigartigen Platz für gerettete Tiere und ein außergewöhnliches Tierschutzzentrum geschaffen. Tiere, die der Tierindustrie entkommen sind, leben hier ohne jegliche Nutzung so frei und selbstbestimmt wie nur irgend möglich. Gäste erleben so die natürlichen Bedürfnisse der Schweine und Schafe, Hühner und Puten und anderer Bewohner*innen.

Die Schicksale der einzelnenen Tiere berühren die Menschen und stoßen Veränderungen im eigenen Verhalten an. Das Bildungsangebot im Land der Tiere vermittelt zusätzlich Wissen, das Grundlage für persönliche und gesamtgesellschaftliche Veränderung im Mensch-Tier-Verhältnis ist. Damit rettet das Land der Tiere nicht nur unmittelbar diejenigen Tiere, die aufgenommen werden, sondern viele andere Unschuldige, die jenseits aller Öffentlichkeit in Tierfabriken gequält und getötet werden.

Der neue Wegweiser im Land der Tiere, dem veganen Lebenshof zwischen Hamburg, Lüneburg und Berlin

Menschen informieren heißt Tiere schützen

Öffentlichkeitsarbeit ist zentraler Bestandteil des Projekts: Wir bieten wöchentliche Führungen an, bei denen die Schicksale der einzelnen Tiere thematisiert werden. Das Land der Tiere ist aber kein Streichelzoo: Die Tiere können sich jederzeit an ein ruhiges Plätzchen zurückziehen, wenn sie keine Lust auf Besuch haben. Die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche realisieren wir in Zusammenarbeit mit