Puten wie er landen normalerweise nicht in einem Tierheim, sondern auf dem Teller. Bronceputen wie Gustav werden privat und im Biobereich häufig als Masttiere eingesetzt.

Gustav hatte gleich mehrfach Glück: Er lebte sechs Jahre bei Menschen, die nicht beabsichtigten, ihn zu essen. Dann landete er im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. Der Gefährte, mit dem er dort eingezogen war, verstarb kurz darauf und hinterließ einen traurigen, einsamen Gustav. Seinen Freund konnte ihm niemand ersetzten – aber wir sagten spontan zu, dass Gustav ins Land der Tiere einziehen kann. Heute vor vier Jahren zog er ein und lebt seitdem glücklich in einer Gruppe mit anderen Puten – momentan fünf „Frauen“ – und zwei Zwerghühnern zusammen.

Gustav ist jetzt 10 Jahre alt und damit so alt, wie Wildputen werden können. So alt wie kaum eine als Masttier gezüchtete Pute wird. Natürlich merkt man ihm mittlerweile sein Alter an und er ist nicht mehr ganz so flott unterwegs. Es sei denn, es gilt, einen menschlichen Eindringling aus seinem Garten zu vertreiben: dann kann er noch sehr flott! ❤ 🦃

Mehr zu den Puten
Schwein Pauline im Land der Tiere, einem Lebenshof für ehemalige "Nutztiere" in Mecklenburg-Vorpommern, idyllisch gelegen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe zwischen Hamburg und Berlin

Unsere Videos

Hündin Nica im Land der Tiere, einem Lebenshof für ehemalige "Nutztiere" in Mecklenburg-Vorpommern, idyllisch gelegen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe zwischen Hamburg und Berlin

Unsere Fotos

Jetzt unterstützen
Newsletter bestellen